Wirkungsweise

Die Wirkungsweise des Insulins im Zusammenhang mit dem Glykogenspiegel

Das Hormon Insulin ist zur Regulierung der Stoffwechselvorgänge erforderlich. Im Rahmen der Ernährung wird also auch der Stoffwechsel bei den Kohlenhydraten dadurch direkt beeinflusst. Von großer Bedeutung ist dabei der Transport von Glukose als aufgespaltenes Glykogen über das Blut in zahlreiche Körperzellen. Dort wird der Traubenzucker zur Bereitstellung von Energie gebraucht. Ansonsten würde der Blutzuckerspiegel stetig ansteigen, weil die erforderliche Glukose nicht bis in die Zellen gelangen könnte. Eine weitere Aufgabe ist auch die Speicherung von Zucker, um bei plötzlich auftretenden Belastungen dem Körper zusätzliche Energie zur Verfügung zu stellen. Insofern ist das Insulin in einem erheblichen Umfang für den Blutzuckerspiegel verantwortlich.

Im Blut wird die Konzentration von Glukose durch zwei bestimmte Hormone geregelt. Die Ausschüttung erfolgt in Abhängigkeit von der Konzentration des Blutzuckers. Das einzige Hormon, das eine Senkung des Blutzuckerspiegels bewirken kann, ist das Insulin. Die wichtigste Funktion des Hormons Glukagon ist die Erhöhung des Blutzuckergehalts. Außer durch Glukagon kann der Blutzuckerspiegel auch durch Adrenalin und Kortisol erhöht werden. Aufgrund der ausgleichenden Funktion schwankt die Insulinproduktion bedarfsorientiert im Tagesverlauf. Der Insulinbedarf des Körpers ist morgens höher als abends. Ein hoher Insulinspiegel wirkt sich hemmend auf die Fettspaltung im Fettgewebe aus und verlangsamt so den Fettabbau. Wenn der Insulinspiegel über eine längere Zeit zu niedrig ist, kann der Ausgleich eines Energiedefizits durch Muskelabbau erfolgen. Insulin beeinflusst auch den Kaliumhaushalt und das Gehirn. Überschüssiges Insulin verursacht die Beschleunigung des Alterungsprozesses im Gehirn und stellt dadurch einen Risikofaktor für Demenzerkrankungen dar.

Glykogenspeicher: Wie Insulin im Verhältnis zum Glykogenspiegel wirkt

Gesundheit und Wohlbefinden ist etwas, das jeder während seines gesamten Lebens überwachen muss. Der Prozess der Pflege Ihres Körpers ist wichtig. Unabhängig davon, ob es sich um externe oder externe Themen handelt, müssen alle so schnell wie möglich behandelt und behandelt werden. Eine kürzlich durchgeführte Studie ergab, dass bei 422 Millionen Menschen weltweit Diabetes diagnostiziert wurde. Diese Statistiken schätzen fast 10% der Weltbevölkerung. Dies ist eine Krankheit, die zu einer Abnormalität des Blutzuckers führt. Der Zuckergehalt ist zu hoch und kann verhindern, dass Ihre Blutzellen die Energie erhalten, die sie benötigen. Das einzige Hormon, das den Blutzuckerspiegel senken kann, ist Insulin. 

Insulin und Glykogen arbeiten zusammen. Wenn Insulin über die Bauchspeicheldrüse ausgeschieden oder in einem Schuss verabreicht wird, steuert es die Glukosemenge im Körper. Wenn sich zu viel Zucker im Blut befindet, gleicht Insulin diesen aus. Wenn Diabetes oder ein hoher Zuckergehalt unbehandelt bleiben, kann dies schwerwiegende Probleme verursachen. Der Zuckergehalt wirkt sich auf andere Körperteile aus. 

Es wird zu einer Vielzahl von Problemen in jedem größeren System führen. 

Insulin und Glykogen per Definition

Insulin ist definiert als das von der Bauchspeicheldrüse produzierte Hormon. Es ist eine Drüse im Magen, die hilft, Glukose und Energie zu speichern. Jedes Mal, wenn Sie eine Mahlzeit essen oder zuckerhaltige Getränke trinken, wird es in Ihren Magen gelangen. Sobald das Essen vom Verdauungssystem abgebaut wird, wird es in Glukose umgewandelt. Von dort nehmen Magen und Bauchspeicheldrüse die Glukose auf und nutzen sie als Energie für Ihren Körper. Insulin hilft auch, den Stoffwechsel des Körpers zu regulieren. 

Glykogen hingegen ist der Zucker- und Energiegehalt der Lebensmittel, die Sie konsumieren. Es wird in Glukose zerlegt und von der Bauchspeicheldrüse aufgenommen. Glukose ist eine Art Zucker oder Energie im Körper. Es versorgt die roten und weißen Blutkörperchen mit Energie und lässt sie sich in den Muskeln ausbreiten. Dieser Prozess führt zur Verteilung von Zucker und Energie im Körper. Ein guter Insulin- und Glykogenspiegel ist unerlässlich. Diese Hormone und natürlichen Zucker helfen, den Körper energetisch und funktionsfähig zu halten. 

Mythen über Insulin

  1. Insulin bedeutet, dass mein Diabetes außer Kontrolle
    gerät. Wenn bei Ihnen Diabetes diagnostiziert wird, müssen Sie die Zuckeraufnahme begrenzen oder sogar die Zuckeraufnahme ganz einstellen. Süße Snacks und Getränke sind ein No-No im Kampf gegen diese Krankheit. Selbst wenn Sie ganz auf Zucker verzichten, kann der Glukosespiegel dennoch hoch sein. Einige Leute denken, dass sie sich nicht um ihren Körper gekümmert haben. In Wirklichkeit können die meisten Aspekte von Diabetes nicht kontrolliert werden. Sie können einfach reguliert werden. Seien Sie schlau und akzeptieren Sie die notwendigen Medikamente. Verstehe, dass du nicht schuld bist, wenn dein Level weiter steigt.
  2. Insulin hilft nicht bei Diabetes
    – Einige Patienten glauben, dass Insulin überhaupt nicht hilft. Es gibt Patienten, die glauben, dass Diabetes ein Zuckerproblem ist, aber in Wirklichkeit ist es ein Insulinproblem. Die Bauchspeicheldrüse scheidet das Hormon nicht aus und verursacht dadurch Diabetes. Insulin verbessert alles und ermöglicht die Kontrolle Ihres Blutzuckers.
  3. Insulin verursacht Tod oder andere gesundheitliche Komplikationen
    – Es gibt falsche Aussagen und Überzeugungen, die besagen, dass Insulin schädlich ist. Die Menschen vernachlässigen es zu erkennen, dass dieses Hormon eigentlich alles andere als schädlich für den Körper ist. Es hilft, den Zuckergehalt zu kontrollieren und bringt den Körper wieder zur Normalität. Insulin enthält keine gefährlichen Bestandteile, da es auf natürliche Weise im Magen produziert wird. Wenn überhaupt, verhindert dieses Hormon sogar den Tod und andere gesundheitliche Komplikationen. Insulin ist nur dann schädlich, wenn zu viel davon verabreicht wird.
  4. Insulin verursacht Gewichtszunahme
    – Menschen, bei denen Diabetes diagnostiziert wird, haben Angst, dass sie an Gewicht zunehmen. Ärzte sagen, dass Insulin nicht die Ursache für Gewichtszunahme ist, sondern übermäßiges Essen. Bei der Diagnose Diabetes ist eine gesunde Ernährung erforderlich. Junk Food und zuckerhaltige Snacks verschlechtern Ihren Zustand und führen zu einer Gewichtszunahme. Obwohl es stimmt, dass Insulinpatienten etwas an Gewicht zunehmen, liegt es daran, dass es Zucker im Körper effizienter nutzt. Wenn Sie über Gewichtszunahme besorgt sind, reduzieren Sie unnötiges Junk Food.
  5. Insulininjektionen sind schmerzhaft und unnötig
    – Insulinnadeln sind im Vergleich zu anderen Nadeln tatsächlich kleiner und dünner. Sie werden nur einen kleinen Schwanz fühlen und das wird es sein. Die Nadeln sind harmlos und kommen Ihrem Körper zugute. Die meisten Menschen finden, dass Insulininjektionen weniger schmerzhaft sind als Fingerabdrücke. Der kleine Schmerz, den Sie während Insulininjektionen spüren, ist nichts im Vergleich zu den Auswirkungen von Diabetes. Seien Sie dem Medikament verpflichtet und Sie werden sich besser fühlen.
  6. Insulin macht süchtig
    – Insulin ist eine natürliche Substanz, die der Körper benötigt. Es ist nicht wie Tabak oder andere Suchtmittel. Das Hormon wird für Ihren Körper von Vorteil sein. Wenn Sie mit der Verwendung von Insulinnadeln nicht zufrieden sind, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Andere Optionen wie Insulinpens werden weniger wahrscheinlich Aufmerksamkeit erregen. Denken Sie daran, dass der wichtigste Aspekt bei der Verwendung von Insulin darin besteht, dass Ihr Körper es benötigt, um zu funktionieren. Es gibt keine Sucht oder Entzug, wenn es um natürliche Hormone geht.
  7. Insulin ist teuer
    – Bei der Diagnose Diabetes können Sie verschiedene Medikamente erhalten. Dies können Schüsse und Pillen sein. Es besteht kein Zweifel, dass Diabetes teuer ist. Insulin ist jedoch nicht so teuer wie man denkt. Die Preise können variieren, je nachdem, wo Sie Medikamente kaufen. Die allgemeinen Preise liegen zwischen 30 und 40 US-Dollar für eine 30-tägige Insulinversorgung. Diese Kosten sind im Vergleich zu anderen Medikamenten überschaubarer.
  8. Insulin kann überall im Körper injiziert werdenInsulin kann
    -bequem und schneller direkt in den Körper injiziert werden. Einige Leute denken jedoch, dass sie die Nadel überall stecken können. Diese Praxis wird von Ärzten nicht empfohlen. Das Hormon kann an verschiedenen Stellen und mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten in Ihren Körper gelangen. Es ist am besten, sich an maximal ein oder zwei Bereiche zu halten. Seien Sie konsequent mit der Injektion von Insulin, damit Ihr Körper gut reagiert. Die Ergebnisse werden besser und Ihr Blutkreislauf wird nicht überall sein.
  9. Insulin ist bereits in Diabetes-Pillen enthalten
    – Insulin ist ein Hormon und ein Protein. Es kann nicht im Magen verdaut werden. Aus diesem Grund muss es über einen Schuss verabreicht werden. Derzeit sind keine Insulinmedikamente in Pillenform erhältlich. Der einzige Weg, wie es in den Blutkreislauf gelangen kann, ist durch eine Nadel. Vertrauen Sie keinem Anbieter, der behauptet, dass seine Pillen Insulin enthalten. Wenden Sie sich an Ihren Arzt und erfahren Sie mehr über Insulin, wenn Sie Fragen haben.
  10.  Insulin wird Sie vom Leben abhalten
    – Die meisten Menschen mit Diabetes befürchten, dass sie zurückgehalten werden. Sie denken, dass die Möglichkeit, zu reisen, allein zu sein oder das Leben zu leben, normalerweise weggenommen wird. Das ist falsch. Mit sorgfältiger Planung und Sorgfalt bei der Einnahme von Medikamenten können Sie ein normales Leben führen. Die meisten Patienten stellen fest, dass sich ihr Leben nach der Einnahme von Insulin zum Besseren verändert hat. Es mag zunächst beängstigend sein, aber die Endergebnisse werden es wert sein. Sie haben nicht nur die Kontrolle über Ihren Diabetes, sondern sind auch gesünder. 

Über Diabetes lernen

Diabetes ist eine weltweit verbreitete Krankheit. Wenn Sie jemanden fragen, würde er wahrscheinlich jemanden kennen, der an Diabetes leidet. Dies ist eine Krankheit, die zu viel Zucker und Glukose im Körper zurückhält. Diabetes führt zu einer hohen Zuckeraufnahme und einem niedrigen Insulinspiegel. Wenn Ihr Insulinspiegel zu niedrig ist, kann dies dazu führen, dass der Körper den Muskeln Energie entzieht. Ihre Kraft wird langsam nachlassen und der Körper wird härter arbeiten, um genug Energie zu haben. Um diese Krankheit zu bekämpfen, müssen Diabetesmedikamente und Insulinschüsse verabreicht werden.

Über Glykogenspeicher

Glykogenspeicher ist eine deutsche Website, die Glykogenpräparate verkauft. Die Produkte wurden entwickelt, um den Glykogenspiegel in Ihrem Körper zu steigern. Glykogen ist per Definition eine Art Zucker, den der Körper benötigt, um Energie zu produzieren. Egal, ob Sie in einem Büro arbeiten oder eine sportliche Karriere verfolgen, jeder braucht eine gute Ergänzung zur Unterstützung. 

Als Lösung hierfür bieten wir bei Glykogenspeicher Maltodextrin an. Es ist ein verstärkendes Getränk, das helfen kann, den Glukosespiegel zu erhöhen. Diese Ergänzung ist am besten für diejenigen, die aktiv sind und täglich viel Energie ausüben. Es ist ideal für Sportler und andere harte Aktivitäten. Holen Sie sich jetzt Ihre Tasche mit Maltodextrin und holen Sie sich mehr Energie. Wenn Sie uns für Bestellungen oder Anfragen kontaktieren möchten, können Sie dies untertun glykogenspeicher@gmn.de. Weitere Informationen zu Glykogen finden Sie auf unserer Website und in unseren Blogs unter https://www.glykogenspeicher.de/. Zögern Sie nicht, uns zu erreichen! Wir freuen uns darauf, Ihnen bei Ihren Gesundheits- und Wellnessbedürfnissen zu helfen!