Sportler

Die spezielle Bedeutung für Sportler

Im Sport, vor allem bei den Ausdauersportarten, kommt dem Glykogenspeicher eine besonders wichtige Bedeutung zu. Adenosintriphosphat (ATP) als notwendige Bewegungsenergie kann entweder durch den Abbau von Kohlenhydraten (Glykolyse) oder durch den Abbau von Fetten (Lipolyse) erzeugt werden. Die gut gefüllten Fettdepots des Körpers verfügen über ein deutlich größeres Energiepotenzial als der Glykogenspeicher. Im Unterhautfettgewebe ist sowohl die Speicherdichte als auch die Menge deutlich höher als die des Glykogens. Nachteilig ist dabei jedoch die nur halb so große Energieflussrate im Verhältnis zum Glykogenabbau. Außerdem ist ein ständiger Glukosestoffwechsel zur Nutzung dieser Reserven notwendig. Der Glykogenspeicher umfasst demgegenüber nur die Energiereserve für die normale Tagesbewältigung. Würde ein Ausdauersportler ausschließlich auf den Glykogenspeicher zurückgreifen, könnte dieser bei einer hohen Belastung nicht lange bei gleicher Leistung durchhalten. Daher muss er zwangsläufig auf den Fettspeicher zurückgreifen. Die Sauerstoffzufuhr während der Atmung bewirkt eine Reduzierung der Energiebereitstellung durch die Lipolyse. Eine wichtige Voraussetzung zur Gewinnung von ATP über den Stoffwechselprozess ist daher auch, dass sich der Sportler im aeroben Bereich bewegt. Bei steigender Belastung ist die aerobe Kapazität nicht mehr ausreichend und es muss auf das anaerobe System zurückgegriffen werden.

In der Regel stellt der Fettspeicher erst nach ungefähr 30 Minuten größere Mengen Energie zur Verfügung. Durch Training können diese Abläufe beeinflusst werden. Um die Glykogen-Reserven möglichst zu schonen, wird ein gezieltes Training zur Verbesserung des Fettstoffwechsels durchgeführt. Je erfolgreicher dieses Training verläuft, umso später muss bei einem lang andauernden Belastungsniveau der Glykogenspeicher durch die Zufuhr von Kohlenhydraten über Nahrungsmittel aufgefüllt werden. Durch dieses Grundlagenausdauertraining können gut trainierte Ausdauersportler wie Marathonläufer oder Radrennfahrer einen Glykogenspeicher von circa 600 Gramm erreichen. Im Normalzustand verfügt der Mensch lediglich über 300 bis 400 Gramm. Das Training vor Wettkämpfen soll für optimale Voraussetzungen für die Energiezufuhr des Sportlers zum Wettkampfzeitpunkt sorgen. Dazu führen die Sportler in einer bestimmten Zeit vor dem Wettkampfereignis eine gezielte Diät durch, um zum Wettkampfbeginn über einen möglichst optimalen Glykogenvorrat zu verfügen. Dazu kann auf verschiedene Diätformen zurückgegriffen werden, die unter den folgenden Bezeichnungen bekannt sind:

  • Saltin-Diät
  • Carbo-Loading
  • Kohlenhydrat-Mast

Diese Diäten dienen übereinstimmend dem Ziel, durch eine intensive, komprimierte Zufuhr von Kohlenhydraten am Vorabend des Wettkampfs eine möglichst große Glykogenmenge zur Erzeugung von ATP aufzubauen. Der ATP-Vorrat in den Muskeln reicht, abhängig vom Trainingszustand und der jeweiligen Belastung, nur für einige wenige Kontraktionen aus und ist daher bereits nach wenigen Sekunden verbraucht. Für den schnellen Nachschub sorgt dann der Glykogenspeicher der Muskulatur. Ein Transportweg über den Blutkreislauf würde viel zu lange dauern. Die muskulären Glykogenspeicher können auch keine Glukose dorthin abgeben. Sie können Energie ausschließlich dem betreffenden Muskel, in dem sie gespeichert sind, zuführen.

Glykogenspeicher: Glykogen bei Sportlern

Die Welt des Sports ist auf der ganzen Welt beliebt. Millionen von Menschen lieben es, Basketball-, Fußball- oder Baseballspiele zu sehen. Es gibt auch viele Fitnessbegeisterte, die gerne ins Fitnessstudio gehen oder ihren Lieblingssport ausüben. Die Energie und Ausdauer für diese Sportarten aufrechtzuerhalten, ist ein Muss. Aus medizinischer Sicht ist Glykogen die Hauptursache für die Energiespeicherung. Dies ist eine Speicherform aus Glukose und Kohlenhydraten. Es hält Energie und ermöglicht es dem Körper, sie zu nutzen.  

Einige Sportler essen viel mit Kohlenhydraten und Zucker beladenes Essen. Sie trinken auch Nahrungsergänzungsmittel wie Energy Drinks und Glykogenmischungen. Obwohl Sportler viel essen und trinken, können sie die Kalorien durch Training verbrennen. Ihre tägliche Routine, wirkungsvolle Aktivitäten auszuführen, kompensiert die Menge an Lebensmitteln, die sie konsumieren. Ihre Körper sind stärker und größer als diejenigen, die nicht so viel trainieren. Dies bedeutet, dass sie gelernt haben, ihren Kohlenhydrat- und Glukosespiegel zu kontrollieren. 

Glykogen bei Sportlern wird benötigt, weil es als Speicherplatz für Energie dient. Glukose ist ein Zucker, der im ganzen Körper verteilt ist. Sie können sich stärker und aktiver fühlen. Glykogen ist für Sportler wichtig, weil es ihre Energiequelle ist. Ihre Energie kann durch den Verzehr der richtigen Menge an Nahrung gesteigert werden. Die Möglichkeit, Energiezusätze zu kaufen, kann ebenfalls hilfreich sein. 

Glykogen verstehen

Die Nahrung, die Sie essen, besteht aus Zucker und Kohlenhydraten. Diese werden abgebaut, sobald sie im Magen sind. Sie werden in Nährstoffe umgewandelt und in andere wichtige körperliche Angelegenheiten umgewandelt. Eines der Dinge, in die Kohlenhydrate umgewandelt werden, ist Glukose. In diesem Fall arbeiten Glykogen und Kohlenhydrate eng zusammen. Eins kann nicht ohne das andere funktionieren. 

Einfach ausgedrückt ist Glykogen eine Speicherform aus Glukose und Kohlenhydraten. Es hilft dem Körper, Energie zu speichern und hält sie so lange wie möglich am Laufen. Kohlenhydrate sind laut Experten eine begrenzte Energiequelle. Sie liefern nur etwa 1-2% der im Körper gespeicherten Energie. Die meiste Energie wird aus Kalorien und Zucker aufgenommen. Aus diesem Grund ist Glykogen ein wichtiger Aspekt der Energiespeicherung. Es wandelt alles in gesunden Zucker um und verteilt ihn im ganzen Körper. 

Glykogen als Brennstoffquelle

Neben den Blutzellen wird Glykogen auch in verschiedenen Körperteilen gespeichert. Es wird auch auf Herzzellen, Muskelzellen, Nierenzellen und sogar Gehirnzellen verteilt. Glukose ist wichtig für Neuronen im Gehirn. Es ermöglicht das effektivere Funktionieren des Nervensystems. Andere wichtige Bereiche des Körpers wie das Kreislauf- und Verdauungssystem sind ebenfalls auf Glykogen angewiesen. Wenn Ihr Körper einen niedrigen Glykogenspiegel hat, kann dies zu ernsthaften Problemen führen. Sie werden Muskelschwäche, Nierenprobleme, Fettleibigkeit und sogar eine vergrößerte Leber erleben. Diese einfache, aber äußerst wichtige Kraftstoffquelle ist für die Körperfunktionen unerlässlich. 

Tipps für Ihren sportlichen Lebensstil

  1. Regelmäßig hydratisieren
    – Der menschliche Körper besteht zu 70% aus Flüssigkeiten. Dies bedeutet, dass Wasser eine wichtige Komponente für einen gesunden Lebensstil ist. Es wird empfohlen, dass die durchschnittliche Person täglich mindestens 5-8 Gläser Wasser trinkt. Für Sportler, die ständig schwitzen und sich anstrengen, ist Trinkwasser oder Elektrolyt unerlässlich. Es hilft Ihnen, sich nicht schlaff und ohne Energie zu fühlen. Versuchen Sie, ein Gleichgewicht zwischen Wasser und zuckerhaltigen Getränken herzustellen. Soda, verarbeitete Säfte und Alkohol sind keine geeignete Alternative für Wasser. Hin und wieder diese Leckereien zu trinken ist in Ordnung, aber Wasser und gesündere Getränke müssen Priorität haben. 
  2. Essen Sie genug Kohlenhydrate
    – Gehen Sie online oder besuchen Sie Ihren Arzt, um Ihren BMI (Body Mass Index) herauszufinden und mehr über Ihr Kaloriendefizit zu erfahren. Dies dient dazu, die richtigen Kohlenhydrate und die richtige Kalorienaufnahme zu verstehen, die Sie haben sollten. Diese Daten hängen von Ihrer Größe, Ihrem Gewicht und Ihrer körperlichen Aktivität ab. Wenn Sie ein Athlet sind und regelmäßig Sport treiben, ist Ihr Kaloriendefizit höher. Es ist sinnvoller, mehr Kohlenhydrate und Eiweiß zu sich zu nehmen.
  3. Wählen Sie mehr proteinbasierte Optionen
    – Protein kann Ihnen bei der Speicherung von Glykogen helfen. Es gibt Ihnen mehr Energie und Nahrung im Vergleich zu anderen Junk-Food. Für Sportler kann es sehr hilfreich sein, während jeder Mahlzeit eine Proteinform zu haben. Einige großartige Proteinoptionen umfassen mageres Fleisch wie Rindfleisch, Schweinefleisch und Kalbfleisch. Zu den leichteren Proteinoptionen gehören Hühnchen, Ente und verschiedene Arten von Meeresfrüchten. Die meisten Sportler konsumieren auch gerne Eier vor einer Trainingseinheit. Dies wird Ihrem Körper helfen, voller und auf die bevorstehenden körperlichen Herausforderungen vorbereitet zu sein.
  4. Begrenzen Sie die Ballaststoffaufnahme
    – Das Essen von faserigen Lebensmitteln vor dem Essen ist verpönt. Ärzte haben gesagt, dass hohe Ballaststoffe Ihren Magen während des Trainings stören können. Stellen Sie sicher, dass Sie bei Ihren täglichen Mahlzeiten eine Seite mit Ballaststoffen behalten. Übertreiben Sie es nicht und halten Sie sich an die richtigen Portionen. 
  1. Begrenzen Sie fettreiche Lebensmittel
    – Die meisten Sportler lieben es immer noch, mit Kohlenhydraten und Fett gefüllte Lebensmittel zu essen. Dies kann zwar von Vorteil sein, sollte jedoch zu bestimmten Tageszeiten eingenommen werden. Essen Sie diese Art von Essen mitten am Tag oder vorzugsweise nach dem Training. Beschränken Sie den Verzehr von fettreichen Lebensmitteln mindestens zwei Stunden vor und zwei Stunden nach dem Training. Stellen Sie sicher, dass Sie ein Gleichgewicht zwischen dem Essen, das Sie mögen, und dem Essen finden, das Sie essen sollten.
  2. Probieren Sie Smoothies und SchokoladenmilchTraining Smoothies zu
    – Manche Menschen lieben es, nach demessen. Es schmeckt nicht nur gut, sondern füllt auch die Energie wieder auf, die Sie während des Trainings verloren haben. Diese köstliche, aber sehr empfehlenswerte Methode wird Ihnen sicher helfen, sich satter und weniger geneigt zu fühlen, Junk Food zu essen. Beim Training und bei der Gesundheit geht es darum, das richtige Gleichgewicht zu finden.
  3. Vermeiden Sie verarbeitete und fettige Lebensmittel
    – Obwohl sie köstlich und verlockend sein können, sind verarbeitete Lebensmittel ein No-No für diejenigen, die gesund sein möchten. Denken Sie daran, nur verarbeitete Lebensmittel selten zu essen. Konzentrieren Sie sich stattdessen mehr auf echte und organische Entscheidungen. Einige gute Fettquellen sind Fisch, insbesondere Lachs. Dieses und andere gesunde Gerichte können auch köstlich und gesund sein. Wenn Sie gut essen, wird Ihr Körper Ihnen danken. Die sportliche Leistung wird auch besser sein.
  4. Holen Sie sich genug Schlaf
    – Manche Menschen vernachlässigen es, sich auszuruhen und wollen stattdessen mehr trainieren. Dies ist keine gute Strategie. Der Körper muss Zeit haben, sich zu beruhigen und zu entspannen. Sie werden sich am nächsten Tag müde und schwach fühlen. Experten sagen, dass schlechte Schlafgewohnheiten zu schwachen Muskeln und sogar Gewichtszunahme führen.
  5. beim Training
    Nachfüllen von Elektrolyten- Sportler müssen ständig Elektrolyte nachfüllen. Dies ist eine Art Mineral im Körper, das hilft, den Säuregehalt auszugleichen. Elektrolyte befinden sich in Ihrem Blut, Urin und anderen Körperflüssigkeiten. Wenn Sportler schwitzen oder zu viel Energie verlieren, reicht eine gute Dosis Elektrolyte aus. Einige Quellen sind Milchprodukte und Energy-Drinks. Sie können sich auch Früchten wie Bananen, Wassermelonen und Avocados zuwenden.
  6. Betrachten Sie die Planung von Mahlzeiten
    – Schauen Sie sich online einige Videos oder Tutorials zur Planung von Mahlzeiten an. Für diejenigen, die unterwegs sind, ist dies eine großartige Übung. Einige Leute sind an Wochentagen zu beschäftigt, um etwas vorzubereiten. Stattdessen kochen und planen sie ihre Mahlzeiten am Wochenende und lagern sie im Kühlschrank. Diese Übung kann Ihnen helfen, die Portionen und das, was Sie essen, im Auge zu behalten. Kaufen Sie gesunde Proteinquellen und kombinieren Sie sie mit verschiedenen Gemüsesorten. Sie können auch andere Dinge wie Pudding oder Joghurt einschließen.
  7. Einen gesunden Lebensstil pflegen
    – Obwohl von Ärzten und Sportlern allgemein gesagt, ist ein gesunder Lebensstil ein Muss. Es ist vollkommen in Ordnung, gelegentlich Pizza oder dieses Stück Kuchen zu essen. Eine gesunde Ernährung ist durch Gleichgewicht definiert. Essen Sie mehr nahrhaftes Fleisch und Gemüse als Junk Food. Finden Sie die Diät, die am besten zu Ihnen passt, und halten Sie sich daran. 

Über Glykogenspeicher

Glykogenspeicher ist eine deutsche Website, die Glykogenpräparate verkauft. Diese Produkte wurden entwickelt, um den Glykogenspiegel in Ihrem Körper zu steigern. Glykogen ist per Definition eine Art Zucker, den der Körper benötigt, um Energie zu produzieren. Egal, ob Sie in einem Büro arbeiten oder eine sportliche Karriere verfolgen, jeder braucht eine gute Ergänzung zur Unterstützung. 

Als Lösung dafür bieten wir bei Glykogenspeicher Maltodextrin an. Es ist ein verstärkendes Getränk, das helfen kann, den Glukosespiegel zu erhöhen. Diese Ergänzung ist am besten für diejenigen, die aktiv sind und täglich viel Energie ausüben. Es ist ideal für Sportler und andere harte Aktivitäten. Holen Sie sich jetzt Ihre Tasche mit Maltodextrin und holen Sie sich mehr Energie. Wenn Sie uns für Bestellungen oder Anfragen kontaktieren möchten, können Sie dies untertun glykogenspeicher@gmn.de. Weitere Informationen zu Glykogen finden Sie auf unserer Website und in unseren Blogs unter https://www.glykogenspeicher.de/. Zögern Sie nicht, uns zu erreichen! Wir freuen uns darauf, Ihnen bei Ihren Gesundheits- und Wellnessbedürfnissen zu helfen!